Aufrufe
vor 5 Monaten

Leseprobe CONNEXIPLUS 2021-1 COVID-19 und Impfstoffe

  • Text
  • Nustendi
  • Novartis
  • Leqvio
  • Inclisiran
  • Vazkepa
  • Bempedoinsaeure
  • Covid
  • Hoxha
  • Cov
  • Covid
  • Ruediger
  • Mueller
  • Langer
  • Laufs
  • Plettenberg
  • Synlab
  • Maerz
  • Pandemie
  • Impfstoffe
  • Connexiplus
Fachmagazin zu COVID-19

DIABETES KONGRESS

DIABETES KONGRESS 2021 Präzisionsmedizin – Eine Reise in die Zukunft der Diabetologie 12. – 15. Mai 2021, Online-Kongress Digital, inhaltsstark & topaktuell Alle Vorträge live! • vielfältige Interaktionsmöglichkeiten • spannende Diskussionsrunden • Q&A mit den Referierenden Standard-Anmeldung bis 5. April Gleich anmelden! www.diabeteskongress.de

VIRUSNACHWEIS Labordiagnostik bei SARS-CoV-2- Infektionen Martin Roskos, Gera, Caroline Pfeifer, Hamburg und Winfried März, Mannheim Das Severe acute respiratory syndrome-related coronavirus-2 (SARS-CoV-2) gilt als Auslöser der Atemwegserkrankung COVID-19, die sich seit ihrem ersten Ausbruch Ende 2019 in der chinesischen Stadt Wuhan zu einer weltweiten Pandemie entwickelt hat [1]. Die frühzeitige und genaue Diagnose einer SARS-CoV-2-Infektion ist unerlässlich, um die Pandemie einzudämmen. Diagnostik von SARS-CoV-2: PCR-Technik Unter den derzeitigen Diagnosemethoden ist die PCR-Technik die sensitivste Methode für einen direkten Virusnachweis bei Patienten, welche mit SARS-CoV-2 infiziert sind [2]. In der Regel erfolgt die Probenentnahme durch einen Nasen-Rachen- Abstrich (Nasopharynx-Abstrich) aus dem oberen Respirationstrakt [3] oder durch einen Rachenabstrich (Oropharynx-Abstrich), welcher eine vergleichbare [4], beziehungsweise etwas niedrigere klinisch-diagnostische Sensitivität aufweisen kann [5]. Darüber hinaus wird zurzeit die Verwendung anderer Probenmaterialien wie Rachenspülwasser oder Gurgelwasser sowie Speichel geprüft. Bei Proben eines beidseitigen Nasenabstrichs konnte eine Sensitivität von 94–96 % nachgewiesen werden [6]. Speichelproben wird hingegen in einigen Studien eine geringere Sensitivität [7-12] und in anderen Studien eine vergleichbare bzw. höhere Sensitivität bei der PCR-Diagnostik zugeschrieben [13, 14]. Für Proben aus Rachenspülwasser wird eine vergleichbare Sensitivität mit connexiplus 57

Connexi - Leseproben